Einsatzbereiche

Unsere Hilfsmittel sind bei unterschiedlichen Problemen und Teilleistungsstörungen einsetzbar.

Unsere Kompensationssoftware-Programme unterstützen

  • Menschen mit LRS und Legasthenie sowie
  • Kinder mit Lernstörungen wie AVWS (Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung) und AD(H)S (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (mit Hyperaktivität)).

Sie können jedoch auch zum Trainieren bei Analphabetismus, im Rahmen des Erlernens der Deutschen Sprache (DaF - Deutsch als Fremdsprache), aber auch als Kommunikationsmittel bei Sprachstörungen (z.B. bei Brocca-Aphasie) und als virtueller Übungspartner zum Trainieren der eigenen Sprache (z.B. bei Hörimplantaten) eingesetzt werden.

Wir empfehlen - je nach Problematik - das jeweils passenste Hilfmittel auszuwählen. Natürlich können Arbeitsplätze auch mit beiden Komponenten, einer wie auch der entsprechenden Software ausgestattet werden. Wir beraten Sie gerne!

Auch von Therapeuten, LRS-Trainern und Fachpersonal können die Programme im Rahmen der Therapie-, Übungs- oder Unterrichtsstunden eingesetzt werden. Die Softwareprogramme können Motivationshilfe zum weiteren Üben sein oder als Nachteilsausgleich in Schulen eingesetzt werden.

Bei Mehrfachbehinderungen kann auch eine Kombination mit weiteren Hilfmitteln sinnvoll sein.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mehr erfahren